Coronavirus - Rechtliche Aspekte

Informationen zu den asyl- und arbeitsrechtlichen Auswirkungen

Im Zusammenhang mit den Auswirkungen des Coronavirus treten verschiedene asyl- und arbeitsrechtliche Fragen auf. Dabei werden in einigen „systemrelevanten Bereichen“ derzeit dringend Arbeitskräfte gesucht. Weitere Informationen dazu finden Sie hier.

Unternehmensbefragung - Gastgewerbe

Passgenaue Qualifizierungsmodelle gefragt

Für Brandenburger Betriebe im Hotel- und Gaststättengewerbe wird die Besetzung offener Stellen mehr und mehr zur Herausforderung. Mit dem Eintritt von Geflüchteten in den Arbeitsmarkt ergeben sich für Betriebe Möglichkeiten, diese Potenziale zu nutzen. Das Gastgewerbe ergreift diese Chance. Da vor allem qualifizierte Fachkräfte gesucht werden, ist die passgenaue Qualifizierung der geflüchteten Beschäftigten eine zentrale Herausforderung für die nachhaltige Arbeitsmarktintegration. Näheres dazu finden Sie hier.

Coronavirus - Ausbildung

Betriebliche Ausbildung auf Distanz?

Ausbildungsbetriebe sind derzeit mit großen Herausforderungen konfrontiert: Produktionsstopps, Kurzarbeit und Homeoffice. Aber was bedeutet das für die Ausbildung? Wie Ausbilder*innen für ihre Azubis (mit und ohne Fluchthintergrund) trotzdem die Ausbildung gewährleisten können, erfahren Sie hier.

Coronavirus - Personalgewinnung

Personalgewinnung aktuell

Während sich die Personalgewinnung in den vergangenen Jahren für viele Unternehmen mühsam gestaltete, haben sich aufgrund der aktuellen Lage die Chancen wieder erhöht. Wie Sie Mitarbeiter*innen während der Corona-Krise gewinnen erfahren Sie hier.

Coronavirus - Unterstützungsangebote

Hilfeprogramme für Unternehmen

Die Corona-Krise stellt für auch die hiesige Wirtschaft eine große Herausforderung dar. Um Unternehmen zu unterstützen und Arbeitsplätze zu sichern, haben Land und Bund Unterstützungsstrukturen eingerichtet. Im Folgenden finden Sie eine Übersicht ausgewählter Beratungsstellen.

Coronavirus - Hotline

Hotline zur Sprachmittlung eingerichtet

Die Verbreitung des Corona-Virus konfrontiert viele Unternehmen mit Notfallplänen, Kurzarbeit und zusätzlichen hygienischen Vorkehrungen. Um die Vermittlung dieser betrieblichen Maßnahmen an Arbeitnehmende mit Fluchthintergrund zu gewährleisten, bietet bea-Brandenburg eine telefonische Sprachmittlung auf Persisch und Arabisch an. Informationen und Hinweise (auch mehrsprachig) finden Sie hier.

Ihre persönlichen Ansprechpartner/-innen für die Regionen

Susann Hähnel-Ittershagen
0331 740032-23
susann.haehnel@noSpamf-bb.de

Elbe-Elster, Dahme-Spreewald

 

Marisa Hartmann
0331 740032-12
marisa.hartmann@noSpamf-bb.de

Beratung und Kommunikation

Ebaa Hwijeh

ebaa.hwijeh@noSpambbw-akademie.de

Sprach- und Kulturmittlung in Deutsch und Arabisch

 

Torsten Künzel
0331 740032-17
torsten.kuenzel@noSpamf-bb.de

Prignitz, Ostprignitz-Ruppin


Birgit Lisewitzki
0331 740032-11
birgit.lisewitzki@noSpamf-bb.de

Barnim, Uckermark

Dr. Roya Moghaddam
0331 740032-14
roya.moghaddam@noSpamf-bb.de

Havelland, Oberhavel

Sprach- und Kulturmittlung in Deutsch, Englisch, Farsi (auch Dari)

Bewerbungstool JOBLOQ

 

Iken Neisener
0331 740032-18
iken.neisener@noSpamf-bb.de

Potsdam, Potsdam-Mittelmark, Brandenburg an der Havel, Teltow-Fläming

 

Jirka Neumann
0331 740032-15
jirka.neumann@noSpamf-bb.de

Frankfurt (Oder), Märkisch-Oderland, Oder-Spree


Peter Sedlick
0151 10247704
peter.sedlick@noSpambbw-akademie.de

Cottbus, Oberspreewald-Lausitz, Spree-Neiße