Arbeitsschutz leicht erklärt

Auch mit  geringen Deutschkenntnissen: Betrieblichen Arbeitsschutz sichern.

Für Sie als Arbeitgeber ist die Schaffung von sicheren Arbeitsbedingungen für Ihre Mitarbeitenden von besonderem Interesse. Doch wie lässt sich Arbeitsschutz auch an Mitarbeitende mit geringen Deutschkenntnissen vermitteln? Welche Punkte gilt es in puncto Arbeitssicherheit speziell zu bedenken? Neben dem sprachlichen Aspekt gilt es zu beachten: Auch das Sicherheits- und Risikoempfinden und Verhalten ist soziokulturell beeinflusst. Wer z.B. erst kürzlich zugewandert ist, hat unter Umständen andere Verhaltensweisen im Gefahrenfall erlernt, oder schätzt das Gefahrenpotentiale intuitiv anders ein, als Sie als Arbeitgebender vielleicht erwarten.

Wir unterstützen Sie als Arbeitgeber, eine sichere und gesunde Arbeitsumgebung in Ihrem Betrieb zu schaffen:

  • Sprach- und Kulturmittlung zur Vermittlung von Arbeitsschutzvorschriften
  • Tipps für sicheres Kommunizieren mit Mitarbeiter*innen mit geringen Deutschkenntnissen
  • Anregungen für bebilderte Arbeitsschutz-Infos
     

Ihr Zeitaufwand

  • Schildern Sie Ihr Anliegen per Telefon oder Mail (15 Min.)
  • Durchführung von Arbeitsschutzschulungen im Betrieb mit unseren Sprachmittler*innen (z. B. 1 - 2 Std.), Beratung und Tipps in Ihrem Betrieb (z. B. 1 - 2 Std.)

Ihr Nutzen

  • Sie beugen Unfällen vor, indem Sie das Verständnis für Arbeitssicherheitsvorschriften Ihrer Belegschaft sichern!

Richtet sich an:

  • Betriebe, z. B. im Handwerk, Produktion, Logistik – Führungskräfte, Fachkräfte für Arbeitssicherheit

Kontakt

Betriebliche Begleitagentur bea-Brandenburg

0331 / 74 00 32 - 0

beratung@noSpambea-brandenburg.de

Personalgewinnung

Sprach- und Kulturmittlung

Beratung und Begleitung

Arbeitsschutz

Vielfältige Belegschaft

Sprachförderung im Betrieb

Arbeitssicherheit und Fremdsprachlichkeit

Vermittlung von Arbeits- und Gesundheitsschutz-Themen an kürzlich zugewanderte Mitarbeitende oder Belegschaftsmitglieder mit noch geringen Deutschkenntnissen – warum als Verantwortlicher hierauf ein ganz besonderes Augenmerk legen?

Auf der Hand liegt: Wer der im Betrieb gesprochenen Sprache nicht vollends mächtig ist, die Gespräche der Kolleg*innen sowie Schulungen und Unterweisungen im Bereich Arbeitsschutz- und Arbeitssicherheit oder begleitende Dokumente aus fremdsprachlichen Gründen nicht umfassend erfassen kann – der hat ein höheres Unfallrisiko. Arbeits- und gesundheitsgefährdende Situationen oder Maßnahmen im Gefahren- und Verletzungsfall sind von Ihren Belegschaftsmitgliedern mit sich noch entwickelnden Deutschkenntnissen unter Umständen nicht vollkommen verstanden worden. Hier gilt es zum einen Ihren Pflichten als Arbeitgeber nachzukommen – aber auch darüber hinaus sich bewusst zu machen: Auch abseits der Arbeitsschutzunterweisungen haben Ihre fremdsprachlichen und /oder neuen Mitarbeitenden eine größere Mühe, Risiken im Betriebsalltag zu verstehen – z.B. weil  die Abläufe noch neu sind, oder die Gespräche der Kolleg*innen mit Dialekt, Umgangssprache oder Fachwörtern durchsetzt sind.

Was also tun?

Mit unseren Angeboten unterstützen wir Sie als Arbeitgeber und als Betrieb dabei, den Arbeitsalltag auch für Ihre geflüchteten oder zugewanderten Belegschaftsmitglieder so sicher und gesund wie möglich zu gestalten.

  • Sprach- und Kulturmittlungen: Wir begleiten Ihre Arbeitsschutzunterweisungen gemeinsam mit Ihnen mit unseren muttersprachlichen Sprach- und Kulturmittlungen. Wir erläutern mit Ihnen den Kontext der Vorschriften, fragen nach…hier fehlt vielleicht noch etwas Detail? Ich kann hier nicht mehr zu sagen
  • Wir geben Tipps für sicheres Kommunizieren mit Mitarbeiter*innen mit geringen Deutschkenntnissen: Kleine Verhaltensweisen unterstützen das Verständnis von Arbeitssicherheit auch im Betriebsalltag – z.B. die Verwendung einfacher Sprache oder der regelmäßige Austausch und das Nachfragen. Wir unterstützen Sie mit Tipps und Hinweisen!
  • Anregungen für bebilderte Arbeitsschutz-Infos: Mit Hilfe von Bildern, Piktogrammen oder Videos lassen sich viele Informationen anschaulich vermitteln, ohne viele Sprachkenntnisse vorauszusetzen. Gerne helfen wir mit Anregungen und Tipps für Materialien von verschiedenen Institutionen  weiter.

Sprechen Sie uns an – für einen sicheren Arbeitsalltag für Ihre Belegschaft!