Referenzen

Bea-Brandenburg ist unser Kontakt, wenn wir eine zuverlässige Antwort zur Arbeit, Qualifizierung und Ausbildung von Geflüchteten brauchen.

Anke Fischer, Jean-Carl Demant, Nudel & Co. GmbH

 

 

 

Bea-Brandenburg setzt sich sehr vielseitig dafür ein, dass Geflüchtete in der Arbeitswelt Fuss fassen können. Kennengelernt haben wir Bea 2018, als sie organisierten, dass eine Integrationsklasse aus der Umgebung zu uns kam, um bei einer Führung einen Einblick in den Arbeitsalltag bei uns zu erhalten. Einer der Schüler dieser Klasse hat dann seine Ausbildung bei uns begonnen, und wieder war Bea zur Stelle, als guter Rat gefragt war. Ganz besonders beeindruckt hat mich aber, wie Bea sich als Mitveranstalter unseres Unternehmenstreffs im April 2019 eingebracht hat. "Integration am Arbeitsplatz - so kann es klappen!" war der Titel, und aus dem Kreis der über 50 Teilnehmenden kam viel Inspiration. Neben der konkreten Unterstützung finde ich es sehr hilfreich, wenn man auf seinem Weg ermutigt wird.

Julia Breidenstein, HUMANA Kleidersammlung GmbH

 

 

 

Als es anfangs etwas schwierig wurde und nicht klar war, ob es mit der Ausbildungserlaubnis klappt, war bea-Brandenburg einfach da und hat uns unterstützt. Das hat uns ein gutes und beruhigendes Gefühl gegeben. Und mit gemeinsamer Anstrengung haben wir es geschafft: Unser Azubi hat gerade seine Zwischenprüfung bestanden.

Matthias Grüll, Schachtschneider GmbH & Co. KG

 

 

 

Wir beschäftigen einen Konditor aus dem Iran und anfangs war die Verständigung wirklich schwierig. Bea-Brandenburg hat uns mit Sprachmittlung und Beratung unterstützt. Das war der Schlüssel zu einem besseren Verständnis untereinander und guter Arbeit.

Maximilian Schöppner, Bäckerei & Konditorei Plentz e.K.

 

 

 

Wir sind ein multikulturelles Team und legen in unserer Ausbildung sehr viel Wert darauf, dass sich unsere Azubis gut in das Familienunternehmen Höffner integrieren und sich gut aufgehoben fühlen. Zu unseren Translogistik-Prinzipien gehört u. a., dass Mitarbeiter-Qualifikation im engen Zusammenhang mit unseren Unternehmenserfolgen steht, welche sich nicht automatisch einstellen. Mitarbeiterweiterbildung sichert unseren Vorsprung. Fördern und fordern gehen bei uns Hand in Hand.

Tagtäglich sprechen wir miteinander über unsere Ziele, Werte und Regeln. Darum haben wir die bea-Brandenburg zu uns eingeladen, die uns mit einem interkulturellen Workshop in der ersten Ausbildungswoche sehr gut unterstützt und dafür sehr gute Grundlagen gelegt hat.

Dieses Format wollen wir fortsetzen und auf das zweite bzw. dritte Ausbildungsjahr übertragen.

Durch unsere zukünftige Zusammenarbeit mit der bea-Brandenburg möchten wir auch die interkulturellen Kompetenzen unserer Ausbilder und Führungskräfte weiter entwickeln und stärken.

Der Austausch mit der bea-Brandenburg gibt uns Hilfe und eine Vielzahl von Anregungen, um unsere Ziele und die unserer Azubis noch besser zu verwirklichen.

Joachim Zschaler, Translogistik Waltersdorf Service GmbH & Co. KG

 

 

 

Damit unsere engagierten Mitarbeiter wissen, wie der Ha(a)se auch im Umgang mit Geflüchteten in unserem Unternehmen läuft, haben wir gemeinsam mit der Betrieblichen Begleitagentur bea-Brandenburg eine individuell auf uns zugeschnittene Schulung für unsere betrieblichen Kümmerer durchgeführt. Der Mehrwert bestand darin, dass diejenigen, die sich ohnehin schon Geflüchteten aus dem Kollegenkreis angenommen haben, das nun seit der Schulung ganz offiziell und bewusst in der Rolle als Mentoren tun und Handwerkszeug erhalten haben, das ihnen im Arbeitsprozess und der Kommunikation am Arbeitsplatz  nutzt. Für uns als Unternehmen, das sich der Integration und Vielfalt nicht bloß abstrakt auf dem Papier verpflichtet fühlt, sondern diese im betrieblichen Alltag lebt, kam das bea-Angebot wie gerufen.  Das lockere Format war für die Beschäftigten besonders geeignet. Unsere Mitarbeiter fühlten sich verstanden, haben ihre Erfahrungen einbringen können und Neues dazu gelernt.

Ivo Haase, PeHa GmbH

 

 

 

Es war schwierig, überhaupt Geflüchtete vermittelt zu bekommen und wir hatten die Bemühungen schon fast aufgegeben. Aber mit der Unterstützung der bea-brandenburg hat es dann doch noch geklappt. Besonders positiv war, dass wir bei den notwendigen Anträgen bei den staatlichen Stellen z.B. für Praktika kompetent unterstützt und nicht allein gelassen wurden.

Matthias Cordes, Carl Pabst - Samen & Saaten Gmbh

Unternehmen, die Geflüchtete beschäftigen wollen, brauchen in der aktuellen Situation Unterstützung. Die bea-Brandenburg hat uns gut strukturiert begleitet und uns Geflüchtete als Auszubildende und als berufserfahrene Mitarbeiter vermittelt. Das Team ist für mich ein wichtiger Ansprechpartner und immer erreichbar!

Dierk Lause, HTB Haustechnik GmbH Brandenburg