Hintergrund bea-Brandenburg

Die Betriebliche Begleitagentur bea-Brandenburg unterstützt Betriebe im Land Brandenburg, die Menschen mit Migrationsgeschichte oder Fluchthintergrund ausbilden, qualifizieren und beschäftigen (möchten) oder die die interkulturelle Zusammenarbeit ihrer Teams verbessern möchten - denn eine vielfältige Belegschaft ist eine Bereicherung für jeden Betrieb.

Alle Informationen zur Betrieblichen Begleitagentur bea-Brandenburg auf einen Blick: Unseren aktuellen Flyer finden Sie hier zum Download (pdf-Format - 690 KB).

Bea-Brandenburg wendet sich überwiegend an kleine und mittlere Unternehmen, um sie darüber zu informieren, welche Möglichkeiten es gibt, Migrantinnen und Migranten zu beschäftigen, auszubilden und zu qualifizieren. Somit trägt bea-Brandenburg durch Beratung und Begleitung brandenburgischer Unternehmen zur betrieblichen Integration und fachlichen Qualifizierung von Menschen mit Migrationsgeschichte bei.

Die Integration von Migrantinnen und Migranten in die hiesige Arbeitswelt kann aufgrund sprachlicher und kultureller Unterschiede sowie rechtlicher Vorgaben zuweilen ein komplexer Prozess sein. Die gute Nachricht ist: Es gibt zahlreiche Unterstützungs- und Fördermöglichkeiten! Dabei fungiert die Betriebliche Begleitagentur als Ihre zentrale Anlaufstelle.

Entwickelt wurde bea-Brandenburg vom Forschungsinstitut Betriebliche Bildung (f-bb) gGmbH, der Vereinigung der Unternehmensverbände in Berlin und Brandenburg e.V. sowie dem Bildungswerk der Wirtschaft in Berlin-Brandenburg. Es wird durch das Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Energie (MWAE) des Landes Brandenburg gefördert. 

Verbundpartner

Forschungsinstitut Betriebliche Bildung (f-bb)

Das Forschungsinstitut Betriebliche Bildung (f-bb) ist eine gemeinnützige GmbH mit Standorten in Nürnberg, Berlin, Chemnitz, Hamburg, Magdeburg, München und Potsdam. Zu den Auftraggebern gehören Bundes- und Landesministerien, die Bundesagentur für Arbeit sowie Akteure aus Kommunen und Wirtschaft.

Das f-bb führt Modellprojekte, wissenschaftliche Begleitungen von Förderprogrammen sowie Machbarkeitsstudien und Evaluationen durch. Es trägt so wesentlich zum Transfer von Forschungsergebnissen in Wirtschaft und Politik bei.

 

 

Bildungswerk der Wirtschaft in Berlin und Brandenburg (bbw)

An der Seite der Vereinigung der Unternehmensverbände in Berlin und Brandenburg e. V. (UVB) entwickelt das bbw Fach- und Führungskräfte für Unternehmen. Mit vielfältigen Aus-, Weiterbildungs- und Studienangeboten ist die bbw-Gruppe professioneller Bildungspartner der Wirtschaft auf allen Niveaustufen beruflicher Bildung. Die bbw-Gruppe ist aktuell mit 13 Standorten in Brandenburg vertreten. Zum bbw gehört auch die inzwischen größte private staatlich anerkannte Hochschule in Berlin und Brandenburg, die bbw-Hochschule, mit einem umfangreichen Bachelor- und Master-Studienangebot.

Kooperationspartner

Vereinigung der Unternehmensverbände in Berlin und Brandenburg e.V. (UVB)

Die Vereinigung steht für 60 Mitgliedsverbände aus allen wichtigen Branchen, von der Autoindustrie bis zur Start-up-Branche. Als Landesvereinigung der Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände (BDA) und Landesvertretung des Bundesverbandes der Deutschen Industrie (BDI) setzt sie sich für die Belange der regionalen Wirtschaft auf Bundesebene ein.

Förderung

Das Projekt Betriebliche Begleitagentur bea-Brandenburg wird durch das Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Energie (MWAE) des Landes Brandenburg gefördert.